In Memory

Cora (Nathalie vom Türkenkopf)

WT:08.März 2004, HD normal, ED mittel

BH,SchH1, Fpr3

Vater:James vom Türkenkopf

Mutter: Zola vom Aspenhaus

______________________________________________________________

 images/Beitragsbilder/memory/natalie_tuerkenkopf_0812.jpgimages/Beitragsbilder/memory/natalie_tuerkenkopf_0826.jpg

Cora kam mit 13 Monaten als Ausbildungshund zu uns. Leider war der Hund trieblich kaum gefördert und zeigte Vertrauensprobleme gegenüber Menschen, was uns immer wieder während der Ausbildung im Wege stand. Sie holte aber alles schnell auf und überzeugte mich so sehr, dass ich sie trotz des ED-Befundes behielt. Cora war extrem verfressen, entsprechend konnte man dies in der Fährte nutzen, wo sie sehr gewissenhaft und mit einem enormen Findewillen arbeitete. Im Schutzdienst war sehr hoch im Trieb und immer sehr helferorientiert. Im September 2012 musst sie wegen Tumoren die bereits gestreut hatten eingeschläfert werden. Sie war ein sehr beeindruckender, stolzer Hund mit enormer Intelligenz bzw. Auffassungsgabe.

________________________________________________________________

Ronja vom Pendel Bach      

WT: 17.11. 2005                          

Inzucht: Sagus Busecker Schloß (5-5)   

ZW: 75  Zuchtbewertung: Gut (JHKL)

 HD normal      ED normal   Rücken ohne Beanstandung     

 

Vater: Karn vom Fegelhof SchH3, IP3, V,KKl.1, a-normal                   

Mutter Mary vom Pendel Bach   SchH3, IP3, SG,KKl.1, a-normal   

 


     

Ronja war eine kleine, sehr temperamentvolle und grundschnelle schwarz-braune Hündin aus sehr gut gezogenen Eltern. Sie war sehr freundlich zu allen Menschen und zeigte auch anderen Hunden gegenüber ein sehr gutes Sozialverhalten. Ronja hatte schon ihren eigenen Kopf, gefiel aber auch durch eine sehr starke Bindung zum Hundeführer. Ronja war mit einem sehr hohen Triebpotenzial ausgestattet, was einigen Lernprozessen schon mal im Wege stand. Dabei besaß Ronja nicht soviel echten Spieltrieb, dafür aber unheimlich viel Beute- bzw. Beutebesitztrieb. In der Fährte galt es ihren Trieb und Vorwärtsdrang zu Konzentration und Ruhe in richtige Bahnen zu lenken. In der Unterordnung zeigte sie hohe Arbeitsbereitschaft, war ausdauernd und belastbar. Im Schutzdienst arbeitete Ronja fast ausschließlich im Beutebereich bei immer vollen Griffen. Es machte insgesamt viel Spaß mit Ronja zu arbeiten, stellte für mich aber auch eine große Herausforderung dar. Machs gut mein kleiner Schatz!!!

 

Am 19. April wurde Ronja Dr. Bernd Tellhelm in der Uni Gießen vorgestellt. Nach seiner Aussage sieht ihr Rücken sehr gut aus. Es ist kein Hinweis auf ein erhöhtes Risiko für ein Cauda Equina-Syndrom erkennbar.

 

Vater: Karn vom Fegelhof

 

 

Erfolge Karn:

LGA 2004: 93/96/93=282 SG (Platz2)

BSP: Platz 28 (94/90/93=277 - SG) 

LGA 2006: 100/93/95 = 288 V (Landesgruppensieger)

ARG Hannover Cup 2006: 96/88/96 = 280 SG (Platz 5)

 

KB: Übermittelgroß,mittelkräftig, normaler Widerrist,gerader Rücken. Bei guter Lage Kruppe etwas kurz. Der Oberarm ist etwas kurz und sollte schräger liegen, gute Hinterhandwinkelungen,korrekte Front.Gerade Schrittfolge,flotte Gänge mit wirksamem Nachschub. Der Vortritt sollte noch etwas freier sein.Rücken ziemlich fest.Sicheres Wesen,TSB ausgeprägt, lässt ab.

Vl: Geeignet zur Verbesserung der Mittelgröße, des Schwarzanteils und der Gebrauchshundeeigenschaften

 

Mutter:Mary vom Pendel Bach

 

Erfolge Mary vom Pendel Bach

LG FCI 2005 = 96/87/97 = 280 SG (Vizesiegerin)

LGA2 2005 = 98/93/96 = 287 V (Platz3)

LG FCI 2006 = 96/90/93 = 281 SG (Platz 3)

LGA 2006 = 90/90/94 = 274 SG (Platz5)

BSP 2006 = 88/91/89 = 268 G

 

KB: Groß, mittelkräftig,gehaltvoll,trocken und fest,gestreckt. Etwas flacher Widerrist, fester, gerader Rücken,kurze,etwas abschüssige Kruppe. Vorne und hinten gute gewinkelt,ausgeglichene Brustverhältnisse,korrekte Front. Geradetretend, raumgreifende,kraftvolle Gänge.Sicheres Wesen,TSB ausgeprägt, lässt ab.